Reihenhaus von Bruno Taut

Bauherr: Ungenannt
Art: Sanierung, Innenarchitektur, Instandhaltung
Leistung: Entwurf, Planung und Bauüberwachung der Sanierung (Innenräume und Bäder) sowie Entwurf und Planung Küche
Fertigstellung: Juni 2016
Fläche: 180 qm BGF

Auszeichnung: Build 2018 Architecture Awards
Mehr Informationen…

Das Reihenmittelhaus ist Teil der Waldsiedlung Zehlendorf, die in den 1920er Jahren vom Architekten Bruno Taut geplant wurde. Mit ca. 2.000 neuen Wohneinheiten stellt es eines der größten Wohnungsbauprojekte der Weimarer Republik dar. Beim Kauf beauftragten die Bauherrn die komplette Sanierung der Innenräume, um sich von der Raufasertapete und den Teppichbelägen zu verabschieden und dem Haus wieder den Charakter der Moderne einzuhauchen. Auch die beiden Bäder in den Obergeschossen wurden grundsaniert und neu organisiert, um die sehr kleinen Grundflächen optimal zu nutzen. In der Gestaltung und Farbgebung der Bäder wurde darauf geachtet, dass sie trotz ihrer Kleinteiligkeit offen und großzügig wirken. Die Küche wurde aus dem Obergeschoss ins Erdgeschoss verlagert und individuell geplant, um sich dem Raum perfekt anzupassen. Da die Küche zum Wohnraum offen ist, wurde auf eine zurückhaltende und klare Optik geachtet. Die für die Oberflächen verwendeten Materialien wurden dem Zeitgeist des Hauses entsprechend gewählt (Linoleum, Parkett, glatt gespachtelte Wände), ebenso die Ausstattung (Türdrücker, Leuchten, etc.).

Fotos:
Kai Sternberg

Reihenhaus von

Bruno Taut

Küche

Reihenhaus von

Bruno Taut

Badezimmer

Reihenhaus von

Bruno Taut

Wohnzimmer

Reihenhaus von

Bruno Taut

Treppenhaus

Reihenhaus von

Bruno Taut

Flur

Reihenhaus von

Bruno Taut

Duschbad

    Lena_KlantenReihenhaus von Bruno Taut